Sideboard Tokio

2.520,00 2.960,00  inkl. MwSt.

Japanpapier in einem Sideboard? Ja.
Mit dem Sideboard Tokio haben wir die antike Eiche mit einem extravagantem
Material verbunden. Die homogene helle Oberfläche des Japanpapiers lockert
das Möbel auf und legt den Blick gezielt auf die starke Maserung der antiken
Eiche. Natürlich kann das Papier mit jedem anderen Holz kombiniert werden.
Ansprechend wird es mit Nussbaum und Kirschbaum zur Geltung gebracht.
Traditionell findet sich das Material in der Verwendung in Raumteilern
oder in den Schiebetüren von alten Japanischen Häusern. Haben Sie Fragen
zu dem Material, Haltbarkeit oder Ideen für eine neue Verwendung, sprechen Sie uns gerne an.

Artikelnummer: n. v. Kategorien: , ,

Beschreibung

Mit der Eigenschaft atmungsaktiv zu sein und dabei doch modern zu wirken, findet das Shoji-papier eine vielseitige Anwendung. Wir haben gute Erfahrung bei Kleiderschränken gesammelt oder auch als Lampenschirm für eine indirekte Beleuchtung haben wir es schon eingesetzt.
Mit der Ausführung in der antiken Eiche schaffen wir Unikate, die schon ein Leben als tragendes Element in einem Fachwerkhaus hatten. Besonders machen dieses Sideboard die noch sichtbaren Holznägel und Bohrungen aus der Zeit.
Wir füllen Äste, Risse oder die alten Verbindungen mit einem Epoxidharz auf um eine glatte Oberfläche zu bekommen. So entstehen tolle Bilder, die der Phantasie freien lauf lassen. Ich sehe auf der Korpusseite in kleines, freches Teufelchen. So bekommt jedes Möbel sein eigenes Gesicht. Bei der Holzauswahl angefangen und durch die Behandlung in der Oberfläche nehmen sie dann Gestalt an.

Zusätzliche Informationen

Material

Amerikanischer Nussbaum, Europäischer Kirschbaum, Amerikanischer Kirschbaum, Eiche

Länge

180cm, 200cm, 220cm

Tiefe

50cm

Höhe

65cm